Energiewende miteinander füreinander

DEW21 und Sparkasse Dortmund geben Sparkassenbrief DEW21-EnergieInitiative heraus

Pressefoto (v.l.n.r.): Dirk Schaufelberger, Mitglied des Vorstands der Sparkasse Dortmund, und Dr. Frank Brinkmann, Vorsitzender der DEW21-Geschäftsführung.

Pressefoto (v.l.n.r.): Dirk Schaufelberger, Mitglied des Vorstands der Sparkasse Dortmund, und Dr. Frank Brinkmann, Vorsitzender der DEW21-Geschäftsführung.

Die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) und die Sparkasse Dortmund bieten engagierten Dortmunderinnen und Dortmundern zum zweiten Mal die Möglichkeit, einen wertvollen Beitrag zur Energiewende vor Ort zu leisten. Nach dem sehr erfolgreichen Sparkassenbrief DEW21-Windpark Eifel geben sie ein neues gemeinsames Produkt heraus: den Sparkassenbrief DEW21-EnergieInitiative.

 

Ab Montag, 5. Mai 2014, ist der Sparkassenbrief DEW21-EnergieInitiative in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Dortmund erhältlich. Bei einem Gesamtvolumen von fünf Millionen Euro können Privatkunden beider Unternehmen einen Einmalbetrag von 500,- bis 20.000,- Euro anlegen. Bei einer Laufzeit von fünf Jahren erhalten die Anleger eine garantierte Verzinsung ihres Kapitals von 1,5% pro Jahr.

 

Doch der Sparkassenbrief DEW21-EnergieInitiative ist nicht nur ein Engagement, das ein Gewinn für den eigenen Geldbeutel, sondern auch für die Umwelt ist: Die Sparkasse Dortmund stellt DEW21 das Kapital zur Verfügung, um damit Projekte zur Umsetzung der lokalen Energiewende zu fördern. Denn diese geht als eine der herausragenden Aufgaben unserer Zeit mit vielen Veränderungen, aber auch Chancen einher. Dazu zählt in Dortmund neben dem Einsatz erneuerbarer Energiequellen und einem intelligenten Umgang mit den Ressourcen insbesondere die Förderung einer dezentralen Energieerzeugung und -versorgung. Diese Ziele leben von lokalem Engagement und Kooperationen. Als kommunale Unternehmen empfinden die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) und die Sparkasse Dortmund eine besondere Verpflichtung, ihre Kompetenz für die Energiewende vor Ort einzusetzen. Damit sich auch ihre Privatkunden konkret daran beteiligen können, haben heute Dirk Schaufelberger, Mitglied des Vorstands der Sparkasse Dortmund, und Dr. Frank Brinkmann, Vorsitzender der DEW21-Geschäftsführung, den Sparkassenbrief DEW21-EnergieInitiative vorgestellt.

 

„Wir setzen bereits seit vielen Jahren auf erneuerbare Energien und erzeugen jährlich bereits rund 200 Millionen Kilowattstunden Ökostrom. Aus diesem Grund freuen wir uns, dass wir mit dem Sparkassenbrief DEW21-EnergieInitiative nun gemeinsam mit unseren Kunden in die Energiewende in unserer Stadt investieren können“, erklärt Dr. Frank Brinkmann. „Die dezentrale Energieerzeugung und -versorgung in Dortmund werden wir insbesondere durch Blockheizkraftwerke und den Ausbau der Kraftwärmekopplung fördern.“

 

Dirk Schaufelberger ist davon überzeugt, dass viele Kunden die Chance nutzen werden, sich an der lokalen Energiewende zu beteiligen. „Mit unserem mittelständisch geprägten und gemeinwohlorientierten Geschäftsmodell und unserer regionalen Verankerung sind wir zudem perfekt positioniert, um die Energiewende vor Ort zu begleiten.“

 

Dass Kooperationen und breite Beteiligung im Sinne von „Energiewende miteinander füreinander“ entscheidend für den Erfolg der Energiewende sind, hat Dortmund bereits mit dem Masterplan Energiewende und dem Handlungsprogramm Klimaschutz 2020 zur CO2-Vemeidung bewiesen. DEW21 und die Sparkasse Dortmund engagieren sich in beiden Programmen mit ihren Kompetenzen. Mit dem Sparkassenbrief DEW21-EnergieInitiative führen sie diesen Gemeinschaftsgedanken nun fort und ermöglichen eine rentable Investition in die gemeinsame Zukunft.

Ihre Ansprechpartnerin

Jana-Larissa Marx

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel.: 0231.544-3203

Fax.: 0231.544-2316

DEW21 Hauptverwaltung

Günter-Samtlebe-Platz 1

44135 Dortmund