Spende für Fluthelfer

DEW21 und DONETZ unterstützen THW

Einmal im Jahr spenden die Mitarbeiter*innen der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) und der Dortmunder Netz GmbH (DONETZ) die gesammelten Centbeträge ihrer Gehaltszahlungen für gute Zwecke. Angesichts des Leids der Menschen, die durch die Flutkatastrophe betroffen sind, hat sich die Belegschaft spontan entschieden, das Technische Hilfswerk Ortsverband (THW) Dortmund zu unterstützen, das unter anderem in Ahrweiler, Altena und Hamm geholfen hat, die Folgen der Flut zu beseitigen. 4.000 € stellten die DEW21- und DONETZ-Mitarbeiter*innen hierfür aus ihrem Centspenden-Topf zur Verfügung. Auch die Geschäftsführung wollte die Fluthelfer unterstützen und verdoppelte diese Summe. Mit den 8.000 will das THW Werkzeuge und andere Ausrüstungsgegenstände ersetzen, die während des Fluthilfeeinsatzes abhandengekommen sind, um ihre Fahrzeuge weiterhin einsatzbereit zu halten.