Do it yourself

Durst stillen ohne Chemie: So stellt ihr Infused Water ganz einfach selbst her

 

Der menschliche Körper benötigt pro Tag mindestens zwei Liter Flüssigkeit – im besten Fall Wasser. Und jetzt mal Hand aufs Herz: Wer von uns schafft es problemlos, diese Menge jeden Tag einzuhalten?  Viele Menschen neigen außerdem dazu, im Supermarkt auf süße Getränke, wie Softdrinks oder industriell hergestelltes Früchtewasser – sogenanntes Infused Water – zurückzugreifen, da ihnen pures Wasser auf die Dauer nicht schmeckt. Die zweite Variante mag zunächst einmal gesünder klingen und enthält dazu noch einen fruchtigen Geschmack. Was viele dabei aber nicht wissen: In den meisten Produkten sind nicht einmal Früchte enthalten. Der Geschmack entsteht alleine durch chemische Aromen und Industriezucker. Das bedeutet, wer seinen täglichen Flüssigkeitsbedarf damit deckt, nimmt gleichzeitig 20 Prozent seines Energiebedarfs in Form von Zucker zu sich.

 

Dabei könnt ihr Infused Water ganz leicht selbst herstellen! DEW21 liefert euch hierfür nicht nur die wichtigste, sondern auch die kostengünstigste Zutat: sauberes Trinkwasser direkt aus dem Wasserhahn. Die Rechnung ist einfach. Für weniger als einen Euro bekommt ihr etwa 500 Liter Leitungswasser, aber nur circa drei Flaschen Mineralwasser im Supermarkt. Durch die Zugabe von frischen Früchten und Kräutern lässt sich dann im Handumdrehen ein gesunder und kalorienarmer Durstlöscher zaubern, der nicht nur lecker schmeckt, sondern auch optisch etwas hermacht. Und das Beste: Vielen fällt es damit leichter, die empfohlene Trinkmenge zu erreichen. Also, probierts doch mal aus!

So funktionierts

 

Alles was ihr benötigt sind Leitungswasser, frisches Obst und Kräuter. Am besten greift ihr bei der Wahl der Früchte auf Bio-Produkte zurück. Denn konventionell angebautes Gemüse und Obst wird oft mit Pestiziden bearbeitet, die auch nach dem Waschen noch an der Schale haften können. Falls ihr Zitrusfrüchte verwenden möchtet, solltet ihr darauf achten, dass sie nicht gewachst sind.

 

Bei der Wahl und der Kombination der Früchte und Kräuter sind euch keine Grenzen gesetzt. Da es wirklich zahlreiche Möglichkeiten gibt, das Wasser zu verfeinern, lohnt es sich, ein bisschen zu experimentieren. Besonders gut eignen sich Früchte, wie Zitrusfrüchte, Melonen, Pfirsiche, Äpfel sowie alle unterschiedlichen Arten von Beeren. Auch Gurken- oder Ingwerstücke lassen sich wunderbar verwenden. Bei den Kräutern empfiehlt es sich, beispielsweise auf Minze, Basilikum, Thymian, Zitronenmelisse oder Rosmarin zuzugreifen.

 

Wenn ihr ein großes Gefäß, zum Beispiel eine Karaffe benutzt, könnt ihr dieses mehrfach mit Wasser auffüllen und somit euer fruchtiges Getränk den ganzen Tag genießen.

 

Außerdem: Die Früchte geben einen Teil ihrer wertvollen Nährstoffe ins Wasser ab. Wer noch mehr Vitamine aufnehmen möchte, dem empfehlen wir, das Obst anschließend zu verzehren oder zwischendurch ein wenig zu naschen. So könnt ihr zusätzlich euer Immunsystem stärken und eurem Körper dabei helfen, gesund zu bleiben.

 

Hier einige Rezeptideen für euer Infused Water:

 

 

Limette-Ingwer-Zitronenmelisse

 

  • Zwei Limetten vierteln und mit einem Stößel oder einer Gabel etwas ausdrücken
  • Ein Stück Ingwer in feine Streifen schneiden
  • Je nach Belieben einige Blätter Zitronenmelisse dazugeben

 

 

Heidelbeer-Zitrone-Minze

 

  • Eine Zitrone in dünne Scheiben schneiden
  • Einige Minzblätter waschen und ausdrücken oder kneten, damit sich die Zellen öffnen 
  • Heidelbeeren (frisch oder tiefgekühlt) nach Belieben hinzugeben

 

 

Melone-Rosmarin

 

  • Ein Stück Melone (ca. 250 Gramm) in kleine Würfel schneiden oder mit einem Kugelformer ausstechen
  • Zwei große Rosmarin-Zweige waschen und die Nadeln leicht kneten, damit die Zellen aufgeschlossen werden
  • Für eine besondere Erfrischung Eiswürfel zugeben  

 

Unser Tipp: Lasst euer Infused Water mindestens 20 Minuten ziehen, damit sich die Aromen eurer Zutaten entfalten können – je länger, desto intensiver wird der Geschmack.