Hier die Platzierungen: 

 

Platz 1 Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bodelschwingh (489 Stimmen)
Platz 2 ELTERNTREFF – leukämie- und tumorerkrankter Kinder e.V. Dortmund (311 Stimmen)
Platz 3 upletics GmbH (274 Stimmen)

und

 

Platz 4 help and hope Stiftung (255 Stimmen)
Platz 5 epilepsie bundes-elternverband e.V. (247 Stimmen)
Platz 6 und 7 Kleyer Sonnenkinder e.V. und Wärmebus (jeweils 209 Stimmen)
Platz 8 Die Nachbarschaftshilfe „Marten aktiv“ e.V. (138 Stimmen)

Platz 1 bis 3 können sich über eine DEW21 Förderung im Wert von je 2.500 € und Platz 4 bis Platz 8 über eine DEW21 Förderung im Wert von je 1.500 € freuen.

 

Herzlichen Glückwunsch und danke an alle, die mitgemacht haben.

 

Übrigens ab Januar 2021 geht’s in die nächste Bewerbungsrunde.

Schaut hier einfach mal wieder vorbei.

 

 

Diese Projekte haben mitgemacht:

STRASSENSTOFF e.V.
… ist ein Projekt, mit dem ein Bewusstsein für das Thema Obdachlosigkeit geweckt werden soll.

Der Verein stellt Kleidung mit dem Schriftzug STRASSENSTOFF her, die über einen Online-Shop verkauft wird.
Die Erlöse der verkauften Kleidung gehen direkt an Obdachlose oder an Obdachloseneinrichtungen in Dortmund.

Förderverein der freiwilligen Feuerwehr Bodelschwingh
… bietet durch ehrenamtliche Helfer schon 6 – 12jährigen Kindern die Möglichkeit, die Feuerwehr kennenzulernen.

Um die Arbeit der Feuerwehr noch kindgerechter vermitteln zu können, soll ein „Mini Hilfeleistungslöschfahrzeug“ aus original Feuerwehrmaterialien gemeinsam mit den Kindern gebaut werden. Dazu gehören auch Feuerwehrgegenstände, die auf die Größe der Kinder angepasst sind.

Kleyer Sonnenkinder e.V.
… ist ein kleiner Bewegungs-Kindergarten, der 42 Kindern eine wundervolle Kindergartenzeit beschert.

Das zu sponsernde Projekt soll eine Spiel- und Waschlandschaft in Kinderhöhe sein.
Hierbei können die Kinder das Element Wasser ganz neu erleben.

Hundesportverein GHSV Dortmund-Eichlinghofen
… vermittelt den artgerechten Umgang mit Hunden.

Die Boxengasse der Anlage ist nicht mehr zu nutzen und muss Instand gesetzt werden, um die Kurse umfassend ausüben zu können.

Wärmebus
…ist eine Initiative ehrenamtlicher Mitarbeiter der katholischen Stadtkirche, den Maltesern, sowie der kath. St. Johannes-Gesellschaft.

Durch Beteiligung an den Essensausgaben am Dortmunder U und durch die Unterstützung des Duschprojektes an der Leuthardtstraße kümmert sich das Projekt aktiv um die Wohnungs- und Obdachlosen in Dortmund.

Subrosa
…ist eine Bühne für lokale Musiker, Newcomer und Berufsmusiker.

Mit der Liebe zur Musik ist dieses Projekt ein kultureller Beitrag zur Erhaltung kleiner Bühnen.

Das Kulturzentrum Mengede e.V.
… will mit seinem Projekt einen Vorschlag aus der Bürgerschaft realisieren.

Der Turm des Saalbaus in Dortmund-Mengede soll zwei Turmuhren (eine zum Busbahnhof, eine zum Marktplatz) erhalten und ein zusätzliches Glockenspiel.
Es soll eine Attraktion für alle Besucher im Ortskern werden.

Camera Paradiso e.V.
… ist ein in diesem Jahr von 8 jungen Leuten gegründeter Verein, der mit dem Projekt „Aufgepoppt“ ein mobiles Kino für die Dortmunder Nordstadt realisieren will.

Das PopUp Kino soll möglichst kostenfrei angeboten werden, um viele Anwohner*innen zu erreichen. Gezeigt werden sollen themenspezifische Filme und Filme in den Sprachen, die auch in der Nordstadt gesprochen werden.
Die Besucher*innen können durch ihre Anregungen und Wünsche das Programm des mobilen Kinos aktiv mitgestalten.

SuS Phönix Dortmund 09 e.V.
… betreibt Breiten- und Gesundheitssport und demnächst auch Rehabilitations- und Parasport.

Ein besonderer Fokus liegt auf der Inklusion, um auch Mitarbeiter mit Einschränkungen zu beschäftigen.
Im Rahmen des Projektes „Der Verein macht mobil“ wird zzt. ein gebrauchter VW Caddy angeschafft, der später auch in Form eines Carsharing-Modells an die Vereinsmitglieder verliehen werden kann.

Freier Sportverein von 1898 Dortmund e.V.
…. möchte im Rahmen von Rollator-Sportstunden Menschen mit körperlichen Einschränkungen helfen, das Rollator-Abzeichen zu absolvieren.

Dazu müssen Disziplinen in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit absolviert werden. Neben der Gesundheit ist die soziale Integration ein wichtiger Aspekt des Projektes.  
Um möglichst vielen Menschen die Teilnahme zu ermöglichen, sind die Rollator-Sportstunden kostenlos.

CHANCENGLEICH in Europa e.V.
… ist eine Migrantenselbstorganisation und seit 2012 in Dortmund-Hörde tätig.

2020 ist das Projekt „Hörder Zentrum für Vielfalt“ ins Leben gerufen worden, das
nachbarschaftliche Begegnungen fördert und so Brücken zwischen Bewohner*innen unterschiedlicher Herkunft baut.
Mit einem Garten möchten wir einen Treffpunkt in der Natur schaffen und auch ältere Menschen aus der Isolation holen. Die Familien sollen an Themen wie Umweltbildung, Nachhaltigkeit und Klimaschutz herangeführt werden und lernen, die Natur für alltägliche Dinge nutzbar zu machen.

Athletik Sport Verein Heros 1894 Dortmund e.V
… ist ein Ringerverein, der mit seinen Mitgliedern schon viele Deutsche Meisterschaften bezwungen hat.

Die Integration verschiedener Kulturen, sowie die Integration von Flüchtlingen ist ihm eine Herzensangelegenheit. Er möchte sein Angebot für Kinder und Jugendliche erweitern und mit pädagogischen Mitteln eine optimale Kommunikation zu den Kindern und den Eltern aufbauen. Dafür wird eine Integrationskraft benötigt.

epilepsie bundes-elternverband e.V.
… hat mit dem Projekt „Lebensfeder“ eine Freizeit- und Ferienbetreuung für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen oder einem Förderschwerpunkt der geistigen Entwicklung geschaffen.

Sie erhalten eine verlässliche Betreuung sowie eine anregende und herausfordernde Lernumwelt mit vielfältigen Angeboten.
Die Eltern erhalten durch „Lebensfeder“ die Möglichkeit, einen Beruf und/oder eine Freizeittätigkeit auszuüben.

help and hope Stiftung
… ermöglicht Kindern und Jugendlichen eine bessere Zukunft.

Mit Ferienprogrammen auf dem Gut Königsmühle in Dortmund Mengede erfahren die Kinder Wertschätzung in der Gruppe, lernen Gemeinsamkeiten schätzen, aber auch Unterschiede zu respektieren. Damit wird auch ein Beitrag für eine inklusive Gesellschaft geleistet.
Zum Programm gehört auch ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen. So wird z.B. Gemüse angebaut, gepflegt und schließlich geerntet.

upletics GmbH
… bietet einen 2-tägigen Workshop an Schulen an, in dem Kinder mit ihren Eltern psychosozial geschult werden.

In diesem Workshop bearbeiten Kinder mit ihren Eltern die speziellen Probleme und täglichen Herausforderungen wie Schule, Hausaufgaben, Freizeitaktivitäten, Verpflichtungen im Haushalt, soziale Kontakte, Pubertät und vieles mehr.
Ziel ist es, Lösungen zur Konfliktreduzierung zu finden.

Klangpoet
… ist ein bekannter Dortmunder Sänger, Producer und Songwriter, der u.a. den "Dortmund Song" veröffentlichte.

Sein Projekt ist ein neuer Song: „Kool Mit Dir“, der am 08.01.2021 veröffentlicht wird. Das Musikvideo soll auf künstlerische Art die gemeinsame Zeit zu Hause mit einer Protagonistin während des Corona Lockdowns zeigen.

ELTERNTREFF leukämie- und tumorerkrankter Kinder e. V. Dortmund
… das Angebot der „Kunsttherapie“ in der Dortmunder Kinderklinik hilft krebskranken Kindern, ihre schwierige Lebenssituation zu bewältigen.

In der Kunsttherapie arbeiten die Kinder mit Ton, Stein, Farbe, Stoffen etc. Jedes gefertigte Objekt ist ein Ausdruck für den individuellen und tapferen Weg durch die Krebserkrankung.
Der Elterntreff finanziert die anfallenden Personal- und Verbrauchsmaterialkosten aus Spenden.

GAMECHANGER Dortmund
… ist ein Projekt, das für Integration durch Sprache, Bildung und Sport steht.

Das ehrenamtliche Engagement von 2 Frauen richtet sich an geflüchtete Frauen und Mädchen. In diesem Projekt geht es vor allem um Unterstützung und Hilfestellung im Bereich deutscher Sprache, Bildungsabschlüsse und Förderung der Gleichberechtigung.
Vielfältige Erfahrung in der Flüchtlings-und Frauenarbeit und ein breitgefächertes Netzwerk mit Mitstreitern sind hilfreich bei der Durchführung des neuen Projektes.

Image-trackers
… ist die Pop-Up- Galerie für Fotografie.

Wir möchten die Bilder aus der „Unendlichkeit des Digitalen“ zurückholen und sie dem Betrachter wie früher als Papierbild erfahrbar machen. Dazu müssen stetig neue Ausstellungsräume gefunden werden. Pop-Up Galerien haben schon in der Kulturszene einen festen Platz gefunden. „Image-trackers“ will diese Art der Kunstausstellungen dauerhaft nach Dortmund bringen.

Trafique
… ist ein freies Künstler*innen-Kollektiv und hat sich aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen verschrieben.

Das zu unterstützende Projekt heißt TOXIC. Es handelt sich um ein Live-Film-Theaterevent: 4 Schauspieler*innen verkörpern 9 fiktive „Figuren“, die als Protagonist*innen einer aufgeklärten Gesellschaft bezeichnet werden könnten. Mit Hilfe eines Live-Regisseurs und eines Live-Videokünstlers wird jede Aufführung zum Unikat.

Die Nachbarschaftshilfe Marten aktiv e.V.
… ist eine durch Corona entstandene Hilfeleistung mit engagierten Martener Bürgerinnen und Bürgern.

Sie erbringen für kranke, ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen Einkaufshilfen aller Art, aber auch Hilfestellungen bei der Konfiguration von Computern, Reparaturen an Geräten oder in der Wohnung. Für die Jugend aus sozial schwächeren Familien wird Unterstützung angeboten, damit sie am sozialen Leben angemessen teilhaben zu können. 

Der Deutsche Kinderschutzbund Dortmund e.V.
… hat für Kinder und Jugendliche die „Nummer gegen Kummer“ eingerichtet.

Eine Hotline, unter der freiwillige Berater*innen ein offenes Ohr für alle Fragen und Nöte haben, die Kinder beschäftigen. Die jungen Anrufer bleiben anonym, so dass sie offen ihre Themen ansprechen können und selbst bestimmen, wie es dann weitergehen soll.