Mit 55.000 Besucherinnen und Besuchern übertraf das E-Bike Festival am 07.-09. April in Dortmund alle Erwartungen.

 

Klar, dass DEW21 mit einem Informationsstand für Beratung und Service rund um das E-Bike parat stand. Als kommunales Energieunternehmen gehört DEW21 zu den Partnern, die in Dortmund alle Facetten der E-Mobilität fördern möchten - ganz im Sinne einer nachhaltigen und fahrradfreundlichen Stadt.

 

Und der DEW21-Stand direkt neben dem Pylon in der Kampstraße war durchgängig gut besucht. Viele Besucherinnen und Besucher nutzten ihn, um sich vom Dortmunder Energieprofi rund um das E-Bike beraten zu lassen. 

 

Bestens angenommen wurde auch der kostenlose bewachte Fahrradparkplatz von DEW21, an dem Besucherinnen und Besucher jede Art von Fahrrad sicher abstellen konnten, um das Festival in Ruhe zu Fuß zu erkunden. E-Biker hatten hier außerdem die Möglichkeit, bei DEW21 kostenlos aufzutanken. 

 

365 Tage elektrisch in Dortmund

 

Seit 2016 ist für E-Bike-Fahrer problemloses Nachladen in der City möglich: Die Unterstützung von DEW21 machte es möglich. Gleich zum Jahresbeginn hat die Stadt Dortmund die neue Fahrradstation am Hauptbahnhof mit 10-Pedelec-Ladepunkten von DEW21 eröffnet. Drei weitere, von der Stadt betriebene Stromladesäulen am Günter-Samtlebe-Platz, Hansaplatz und in der Betenstraße kamen hinzu. Mit DEW21-Unterstützung wurden die vier Meter hohen Säulen, die die umweltfreundliche Energie über Solarpanels bereitstellen, beschafft. Die Solarenergie wird über Akkus in den Säulen gespeichert. Damit sind täglich bis zu 11 Pedelec-Ladungen möglich.

 

Als Dortmunder Energieunternehmen unterstützt DEW21 Energieeffizienz und ressourcenschonenden Umgang in der Stadt und übernimmt seit 2013 mit der im Masterplan Energiewende entstandenen Position des Dortmunder Elektromobilitätslotsen eine zentrale Anlaufstelle für die Beratung.

unu mit Frauunu mit Frau