180 Künstlerinnen und Künstler hatten sich 2010 für den DEW21 Kunstpreis beworben. Den ersten Platz belegte Daniel Burkhardt, den zweiten Platz Stephanie Brysch und Claudia Schmacke erhielt den 3. Preis.

 

Die Auszeichnung, die 2010 zum 5. Mal verliehen wurde, hat sich mittlerweile als einer der wichtigsten Kunstpreise des Ruhrgebiets etabliert. Er umfasst alle Sparten der bildenden Kunst – von Skulptur, Malerei, Zeichnung, Fotografie, Installation bis zur Medienkunst. Eine Jury aus Kunstsachverständigen und Unternehmensvertretern wählte aus den eingegangenen Bewerbungen die Preisträger aus. 

 

Nominiert waren:

  • Benito Barajas, Fotografie
  • Valentina Boneva, Malerei
  • Stephanie Brysch, Buchobjekte
  • Daniel Burkhardt, Video und Installation
  • Matthias Danberg, Video
  • Hilli Hassemer, Malerei
  • Annette Jonak, Fotografie
  • Stefanie Klingemann, Installation
  • Dirk Schlichting, Objekt und Installation
  • Claudia Schmacke, Installation
  • Jens Sundheim, Fotografie 

Impressionen vom DEW21 Kunstpreis 2010