Zahlreiche Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Stadt können aufgrund ihrer Behinderungen die notwendige Anfahrt zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben nicht alleine bewältigen. Ebenso ist für sie die Benutzung öffentlicher Nahverkehrsmittel oftmals nicht möglich. Um diesen Mitbürgern zu helfen und ihnen die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft zu öffnen, beschloss der Rat der Stadt Dortmund im Jahre 1977 die Einrichtung eines Fahrdienstes für Behinderte, mit deren Durchführung DEW21 beauftragt wurde.

 

Jährlich organisieren wir rund 25.000 Fahrten für behinderte Menschen. DEW21 koordiniert alle Fahrtanfragen und bringt für die Durchführung kontinuierlich rund 30 Arbeitskräfte auf den Weg, wozu u.a. Teilnehmer im freiwilligen sozialen Jahr gehören. In Kooperation mit dem Jobcenter setzten wir außerdem Langzeitarbeitslose ein, um ihnen einen Wiedereinstieg in das Berufsleben zu ermöglichen. Der Fahrdienst für Behinderte verfügt über verschiedene Fahrzeuge, die jährlich insgesamt rund 480.000 Kilometer Fahrtstrecke auf den Tacho bringen.

 

Hier finden Sie alle weiteren Informationen zum Fahrdienst für Behinderte sowie die Kontaktdaten für die Bestellung des Fahrdienstes.

 

 

 

Ebenfalls interessant

Wir unterstützen sportliche und soziale Projekte in Dortmund.

Wir fördern kreative Energie – Hier erfahren Sie mehr.

Hier finden Sie die aktuellen Pressemeldungen von DEW21.