Biken für den guten Zweck

DEW21- und DSW21-Geschäftsführung verdoppeln den Betrag

Rund 1.300 Euro wurden bei der diesjährigen Charity-Tour zugunsten des bodo e.V. durch die Startgelder der Biker eingefahren. Die Geschäftsführungen von DEW21 und DSW21 haben diesen Betrag im Anschluss noch verdoppelt – sehr zur Freude des bodo e.V.

 

Für die Dortmunder Motorradfans ist die Charity-Tour mittlerweile ein fester Programmpunkt in der Saison, der immer mehr neue Fans gewinnt. Bereits zum 6. Mal hat die Ausfahrt nun stattgefunden. Das clevere Konzept: Die Teilnehmer zahlen einen Beitrag für die Tour, die ehrenamtlich organisiert wird. Das gesammelte Geld geht zu 100 Prozent an den Verein bodo e.V, der Anlaufstellen für Wohnungslose in Dortmund und Bochum betreibt.

 

„Es ist eine tolle Idee, den Spaß am Motorradfahren mit einem guten Zweck zu verbinden“, erklärt Heike Heim, Vorsitzende der DEW21-Geschäftsführung, nach ihrer ersten Teilnahme. „Dass die Belegschaft von DEW21 und unserem Mutterkonzern DSW21 die Charity-Tour in diesem Jahr organisiert hat, zeigt einmal mehr, welchen Stellenwert das Engagement für unsere Stadt im Konzernverbund hat.“ Und DSW21-Vorstandsvorsitzender Guntram Pehlke, der schon mehrfach an der Charity-Tour teilgenommen hat, ergänzt: „Kilometer machen, um Menschen zu helfen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, hat eine lange Tradition bei den Bikern der DSW21-Gruppe.“

 

Gemeinsam mit Peter Flosbach, Technik-Geschäftsführer von DEW21, und weiteren passionierten Bikern ging es am Sonntag auf einer rund 180 km langen Strecke ins Bergische Land. Die erfahrenen und ortskundigen Guides, die größtenteils aus der Belegschaft DSW21-Gruppe stammen, haben den Gruppen, die nach Fahrerfahrung und Geschwindigkeitsvorliebe aufgeteilt wurden, alles geboten, was das Herz eines Motorradfans höherschlagen lässt: Über kurvenreiche Nebenstraßen ging es durch grüne Wälder und über bergische Höhen. Am Ende des Tages herrschte nicht nur bei den Beteiligten, sondern auch beim bodo e.V. gute Laune, die sich neben den Startgeldern auch noch über zusätzliche Spenden freuen konnten.

Ihre Ansprechpartnerin

Jana-Larissa Marx

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel.: 0231.544-3203

Fax.: 0231.544-2316

DEW21 Hauptverwaltung

Günter-Samtlebe-Platz 1

44135 Dortmund