DEW21 investiert in Energiemanagement-Software-Anbieter GreenPocket

Digitale Kompetenzen durch strategische Partnerschaft

Smart-Metering-Spezialist GreenPocket hat seine Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) beteiligt sich an dem agilen Software-Startup und unterstützt als strategischer Partner die Entwicklung von kundengerechten Mehrwert-Services im Energiemanagement. Darüber hinaus haben Bestandsinvestoren ihr Engagement durch zusätzliche Finanzierung bestätigt.

 

Der Trend zur Digitalisierung der Energienetze führt weltweit dazu, dass analoge Energieverbrauchszähler durch elektronische Zähler abgelöst werden. Im Rahmen dieses Smart-Meter-Rollouts verpflichtet der Gesetzgeber in vielen Ländern Energieversorger, ihren Kunden aus Verbraucherschutzgründen Transparenz über ihre Energieverbräuche in Form einer Visualisierungssoftware zu geben. Das Kölner Unternehmen GreenPocket hat frühzeitig erkannt, dass hierdurch ein Wachstumsmarkt für White-Label-Software-Lösungen entsteht, insbesondere in fragmentierten Märkten wie in Deutschland mit sehr vielen regionalen Energieversorgern und Stadtwerken. Der Softwarespezialist hat sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den letzten Jahren eine ausgezeichnete Startposition für das anstehende Wachstum erarbeitet. DEW21 als breit aufgestellter Kommunalversorger hat diese Chance für sich erkannt und baut mit der Beteiligung ihre Digitalkompetenz aus.

 

„Mit Green Pocket haben wir einen Partner gefunden, mit dem wir die Digitalisierungsanforderungen effizient und passgenau für unsere Kunden umsetzen zu können. Gemeinsam möchten wir neue Produktideen entwickeln, die auf die Bedürfnisse von DEW21 und die Strömungen des Energiemarktes abgestimmt sind“, erklärt Heike Heim, Vorsitzende der DEW21-Geschäftsführung. „So werden wir auch eng beim Aufbau des Geschäftsfeldes Smart Metering zusammenarbeiten, denn hier hat GreenPocket bereits hervorragende Werkzeuge entwickelt.“

 

GreenPocket hat als Spezialist in diesem Wachstumsmarkt mit mehr als 100 Smart Metering-Projekten für Energieversorger (Netzbetreiber, Messstellenbetreiber und Lieferanten) in den letzten Jahren einzigartige Erfahrungen sammeln können. Das Unternehmen ist mit klarem Abstand Marktführer in Deutschland. Zu den aktuell über 30 Laufzeitkunden zählen mit Hamburg, Berlin, Frankfurt und Köln vier der fünf größten Städte Deutschlands, zudem viele Regionalversorger und Stadtwerkeverbünde.

 

Auch in anderen Zielgruppen und Märkten sind die Softwarelösungen von GreenPocket für Haushalts- und Unternehmenskunden einsatzfähig. Aus der sehr guten Positionierung in den deutschsprachigen Märkten sowie der Marktreife der Produkte ergeben sich in den nächsten Jahren große Wachstumschancen für den Softwareanbieter.

 

„Wir freuen uns sehr über die strategische Beteiligung von DEW21 an GreenPocket. Sie wird uns helfen, unsere Produkte im Wachstumsmarkt für Smart-Metering- und Smart-City-Anwendungen gezielt auszubauen. Die Nachfrage nach sensordaten-basierten Softwarelösungen für intelligentes Lastmanagement und automatisierte Anlagenüberwachung und -steuerung wird in den nächsten Jahren rasant zunehmen“ prognostiziert Dr. Thomas Goette, CEO von GreenPocket.

 

Das Unternehmen ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Insbesondere die Energiemanagement-Software für Unternehmens-kunden konnte mit durchschnittlich 40% Wachstum über die letzten 6 Jahre viele namhafte Kunden aus Handel, Wohnungswirtschaft, Kommunen und Industrie als Anwender gewinnen.

 

Die Softwarelösungen von GreenPocket verbinden in einzigartiger Weise attraktives Design, einfache Verständlichkeit und hohe Usability mit Gesetzeskonformität und hohem Flexibilisierungs- und Automatisierungsgrad. Die nun erfolgte Wachstumsfinanzierung soll gezielt zum Ausbau der Produktlinien von der Verbrauchstransparenz zur Energieintelligenz verwendet werden. „Wir sehen hier große Chancen für innovative Anwendungsfelder, die sich aus der effizienten Nutzung von Smart-Meter-Daten mit Hilfe von Data-Science-Technologien ergeben. National wie international ein Zukunftsmarkt mit erheblichem Potential.“, so Goette. Mit dem eingeworbenen Kapital wird deshalb der konsequente Ausbau der Vertriebsaktivitäten deutlich verstärkt werden.

 

DEW21 möchte die intensive Zusammenarbeit mit ihrem neuen Partner GreenPocket als agiles und kundenorientiertes Softwarehaus darüber hinaus auch nutzen, um wichtige Impulse für die erforderliche Transformation – bei neuen Arbeitsweisen, im Umgang mit Daten und der Entwicklung von Plattformgeschäftsmodellen – zu erhalten.

Ihre Ansprechpartnerin

Jana-Larissa Marx

Pressesprecherin

Tel.: 0231.544-3203

Fax.: 0231.544-2316

DEW21 Hauptverwaltung

Günter-Samtlebe-Platz 1

44135 Dortmund