DEW21-Kunstpreis 2020 – jetzt bewerben!

Dortmunder Energie- und Wasserversorgung fördert Talente aus dem Ruhrgebiet

Der DEW21-Kunstpreis ist inzwischen eine etablierte Auszeichnung in der Kunstbranche des Ruhrgebiets. In diesem Jahr verleiht die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) den Preis bereits zum 15. Mal – Kunstschaffende, die entweder ihren Wohnsitz im Ruhrgebiet haben, dort geboren oder ausgebildet worden sind, können sich seit Anfang Februar und bis zum 23. März mit ihren Werken bewerben. Eine ausgewählte Fachjury nominiert anschließend die Künstlerinnen und Künstler für den diesjährigen DEW21-Kunstpreis.

Die ausgewählten Werke werden ab dem 19. Mai 2020 in einer eigenen mehrwöchigen Ausstellung im Dortmunder U auf der Ebene 6 präsentiert. Bei einem zweiten Jurygang werden die Preisträger ermittelt. Die Vernissage und Preisverleihung finden am Eröffnungstag statt. Der Hauptpreis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

 

Er setzt sich aus 2.500 Euro Preisgeld und 7.500 Euro für eine Einzelausstellung mit Katalog im Rahmen des DEW21 Kunstpreises 2020 zusammen. Seit 8 Jahren wird auch ein Förderpreis vergeben, um Nachwuchskünstlerinnen und -künstler in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Dieser ist mit 2.500 Euro dotiert.

Im Rahmen der Ausstellung wird auch der DEW21-Kunstpreis-Gewinner von 2019, Joel Roters, seine Werke in einer Einzelausstellung präsentieren. Er ist außerdem Teil der Kunstpreisjury, bestehend aus Marina Schuster (Museum Kunstpalast, Düsseldorf), Dr. Hans-Jürgen Lechtreck (Museum Folkwang, Essen), Regina Selter (Museum Ostwall, Dortmund), Prof. Christian Freudenberger (Universität Siegen), Stefan Mülhofer (kommissarischer Leiter des Dortmunder U), Dr. Peter Schmieder (Künstlerhaus Dortmund) und Xenia von Poser (Leiterin Marketing und Kommunikation, DEW21). DEW21 setzt sich nun seit 25 Jahren mit unterschiedlichen Projekten für die Stadt und seine Bewohner ein. Nicht nur durch soziales, sondern auch durch kulturelles Engagement erarbeitet das kommunale Unternehmen gemeinsam mit und für die Bürger Dortmunds Gestaltungsmöglichkeiten der Stadt.

 

Voraussetzungen für die Bewerbung Bewerberinnen und Bewerber müssen entweder im Ruhrgebiet geboren sein, ihren Wohnsitz dort haben oder dort studiert haben. Voraussetzungen zur Aufnahme in das Bewerbungsverfahren sind eine künstlerische Ausbildung und/oder eine professionelle künstlerische Ausstellungstätigkeit. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Die Bewerbung erfolgt schriftlich. Einzureichen sind fünf Fotos (ca. DIN A4) von aktuellen Arbeiten, die nicht älter als zwei Jahre sind. Ausgeschlossen sind Arbeiten, die bereits im Rahmen eines anderen Wettbewerbs ausgezeichnet wurden. Die ausgewählten Arbeiten müssen für die Dauer der Ausstellung zur Verfügung stehen. Alle weiteren Informationen zum Bewerbungsverfahren gibt es unter www.dew21.de/kunstpreis. Bewerbungsschluss ist der 23. März 2020.