Energieeffizienz live erleben

Das Energieeffizienz-Haus von DEW21 öffnet wieder seine Türen

Energieeffiziente Haustechnik ist in aller Munde, doch die Wenigsten wissen, was sich hinter Geräten wie Brennstoffzellen oder Elektrowärmepumpen wirklich verbirgt. Das möchte die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) gemeinsam mit lokalen Partnern ändern: Im Energieeffizienz-Haus können sich Interessierte auf eine Entdeckungstour durch die Welt der modernen Energietechnik begeben. Experten stehen ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite und erklären Funktionsweisen wie Einsatzmöglichkeiten der unterschiedlichen Geräte.

 

„Die Energiewende ist für uns kein Schaufensterprojekt, sondern ein Thema, das wir ernst nehmen. Für eine erfolgreiche Umsetzung sind stabile Partnerschaften gefragt und das Energieeffizienz-Haus ist ein sehr gutes Beispiel für den Erfolg lokaler Kooperationen“, erklärt Heike Heim, Vorsitzende der DEW21-Geschäftsführung. „Hier ziehen wir gemeinsam mit langjährigen Partnern an einem Strang, um den Einsatz von energieeffizienter Technik in unserer Stadt mit vielfältigen Beratungs- und Schulungsmöglichkeiten weiter zu unterstützen.“

 

In den vergangenen Monaten hat DEW21 gemeinsam mit dem lokalen Handwerk und der Industrie das Gebäude auf den neuesten Stand der Technik gebracht und aktuelle Anlagen installiert. Das Besondere dabei: Die ausgestellten Geräte befinden sich alle in Betrieb, sodass sich Interessierte einen noch besseren Eindruck von der Technik machen können. „Dabei haben wir den Schwerpunkt auf Wärmeerzeugungsanlagen gelegt, denn ein Großteil des Energieverbrauchs in Gebäuden fällt für Wärme und Warmwasser an“, erklärt Peter Flosbach, Technik-Geschäftsführer bei DEW21. „Mit dem Energieeffizienz-Haus möchten wir über die technischen Möglichkeiten informieren, Interessierte umfassend und individuell beraten und zudem dem Sanierungsstau von alten Heizungsanlagen aktiv begegnen.“

 

Das Umweltamt Dortmund ist ebenfalls an dem Energieeffizienzhaus beteiligt. Es wird durch Energieberater des dlze – Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz den Beratungsbetrieb Vorort unterstützen. Welchen Stellenwert energetische Sanierungsmaßnahmen haben, hebt dabei Dr. Rainer Mackenbach, Leiter des Umweltamts Dortmund hervor. „Durch eine energetische Modernisierung kommt eine Immobilie mit einem geringeren Energieverbrauch als vorher aus. Dadurch schonen Verbraucher langfristig nicht nur ihr Portemonnaie, sondern auch das Klima. Schließlich geht mit einem gesenkten Energieverbrauch auch ein geringerer CO2-Ausstoß einher", und erklärt weiter, „Somit ist das Energieeffizienz-Haus mit seinen Beratungsangeboten ein wichtiger Beitrag für ein klimafreundliches und gleichzeitig lebenswertes Dortmund.“

 

Anfang Mai wird der Beratungsbetrieb offiziell beginnen und Energieberater von DEW21 öffnen nach Terminabsprache die Türen des Energieeffizienz-Hauses für offene Beratungen. Die Energieberater vom dlze (Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz) werden ab August samstags zwischen 10 bis 14 Uhr für Beratungen zur Verfügung. Darüber hinaus können Interessierte auch jederzeit individuelle Termine mit den Energieexperten sowie Fachberatern des SHK-Handwerks vereinbaren. Neben moderner Haustechnik gibt es vor Ort auch Beratungsmöglichkeiten zu den aktuellen Energieeinsparverordnungen, zum Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz und zu aktuellen Förderprogrammen.

Ihre Ansprechpartnerin

Jana-Larissa Marx

Pressesprecherin

Tel.: 0231.544-3203

Fax.: 0231.544-2316

DEW21 Hauptverwaltung

Günter-Samtlebe-Platz 1

44135 Dortmund