Helden in der Krise

DEW21 wird für ihr Engagement vom F.A.Z.-Institut ausgezeichnet. Die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung (DEW21) hat für ihr besonderes Engagement in der Corona-Krise die Auszeichnung „Helden in der Krise“ erhalten.

Mit dieser Auszeichnung bedanken sich das F.A.Z.-Institut und weitere Beteiligte für die außerordentliche Hilfe, die DEW21 in der Pandemie geleistet hat. DEW21 ist für ihr Internetportal „DEW21hilft“ ausgezeichnet worden, über das Gutscheine für den lokalen Handel erworben werden konnten. Die Gutscheine wurden von DEW21 um 10 Prozent erhöht. „Wir wollten damit schnelle Hilfe bieten und vor allem auch kleine Betriebe und Geschäfte unterstützen, die besonders stark von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen waren,“ betont Heike Heim, Vorsitzende der DEW21-Geschäftsführung. „Dass dieses Engagement nun bundesweit ausgezeichnet wird, freut uns natürlich sehr.“

 

„Man mag sich gar nicht vorstellen, welches menschliche Schicksal es ohne das großartige gesellschaftliche Engagement in der Corona-Krise gegeben hätte“, sagt Dr. Gero Kalt, Geschäftsführer des F.A.Z.-Instituts. „Dafür bedanken wir uns bei allen Personen, Unternehmen und Institutionen, die in der Krise Besonderes geleistet haben.“

 

Die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung gehört damit zu rund 1.200 „Helden in der Krise“. Ausgezeichnet wurden dabei sehr unterschiedliche Aktivitäten – von der Produktion großer Mengen Desinfektionsmittel für Krankenhäuser über besondere Betreuungsleistungen für Ältere bis hin zum Aufbau von Internetplattformen wie „DEW21hilft“, über die ein Stück Nachbarschaftshilfe für die Gewerbetreibenden vor Ort organisiert werden konnte.