stadtenergie – ein digitales Schnellboot für den Energievertrieb

DEW21 bringt digitales Tochterunternehmen auf den Markt

Sie wird der bundesweit agierende, digitalisierte Vertriebsarm der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung (DEW21) sein: die stadtenergie GmbH. Das Unternehmen mit Start-Up-Charakter ist in diesen Tagen an den Markt gegangen und wird als digitales Schnellboot unabhängig vom DEW21-Energievertrieb agieren, neue Erfahrungen im digitalen Vertrieb sammeln und entsprechende Geschäftsmodelle entwickeln. Langfristig sollen diese Erfahrungen auf DEW21 übertragen werden, um die Digitalisierung im klassischen Vertriebsgeschäft zu stärken und die digitale Business-Transformation voranzutreiben.

 

„Die stadtenergie wird sich durch eine absolute Kundenzentrierung auszeichnen. Sämtliche Prozesse – von der Produktentwicklung über den Kundenservice bis zu den Marketingaktivitäten – sind ganz klar an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet. Wir haben uns dabei bewusst an branchenfremden Akteuren wie Netflix oder auch neueren Playern wie Peleton orientiert, die in Sachen Kundenorientierung neue Maßstäbe setzen“, erklärt Dominik Gertenbach, der in Personalunion Leiter des Vertriebs bei DEW21 und Geschäftsführer der stadtenergie ist. „Um alle Anforderungen an ein modernes und ganzheitliches Kundenerlebnis zu erfüllen, haben wir eine hochmoderne Marketing-, IT- und Vertriebsprozessstruktur aufgebaut. Parallel haben wir ein neues Team rekrutiert, das größtenteils nicht aus unserer Branche kommt, und konnten damit Fähigkeiten aufbauen, die wir bei DEW21 zukünftig auch benötigen.“

 

Thomas Schönhoff, zweiter Geschäftsführer der stadtenergie und Leiter Privatkundenvertrieb bei DEW21, ergänzt: „Die stadtenergie wird so in der Lage sein, aktuelle Trends und Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und diese in neue Produkte für ihre Kunden umzusetzen. Wir gehen davon aus, dass wir die Zeit zwischen Produktentwicklung und -einführung mit unseren neuen Prozessen und Arbeitsweisen um 90 Prozent reduzieren können.“

 

Doch nicht nur der Einsatz der entsprechenden Technologien, sondern auch agile Arbeitsmethoden ermöglichen es der stadtenergie, nahezu in Echtzeit auf entsprechende Marktsituationen zu reagieren und sich kurzfristig mit neuen Produkten und Produktkombinationen zu differenzieren.

 

Mit datengetriebenen Modellen und einer gleichermaßen kundenorientierten wie intuitiven Website (www.stadtenergie.de) positioniert sich die 100-prozentige DEW21-Tochter priorisiert digital. Durch diese konsequente Ausrichtung kann die stadtenergie nicht nur bei der Produktenwicklung und -einführung schnell agieren, sondern auch in der Kundenkommunikation.  Sämtliche Kundenprozesse wie das Beschwerde- oder Forderungsmanagement erfolgen digital, was wiederum zu einer Erhöhung der Reaktionsgeschwindigkeit im Sinne der Kunden führt. Darüber hinaus ist die stadtenergie auf allen digitalen Kanälen erreichbar und kann mit einem zielgruppenorientierten Marketing-Mix ihre Kunden über die Kanäle ansprechen, auf denen diese präferiert unterwegs sind.

 

Die stadtenergie wird im gesamten Bundesgebiet im ersten Schritt Strom- und Gasprodukte anbieten – sowohl individuell wie auch als Kombiprodukt. Perspektivisch sollen diese mit energienahen Lösungen kombiniert werden. Dabei bietet die stadtenergie nur 100-prozentige Öko-Produkte an, mit denen ihre Kunden einen Beitrag für eine nachhaltige Zukunft leisten können. Die erste Produkt-Kampagnenbotschaft lautet „Gönn Dir WATT!“ und bietet nicht nur eine attraktive Preisgestaltung, sondern auch die Möglichkeit mit einem Klick eine Kombination aus Gas und Strom zu buchen.

 

Die beiden Geschäftsführer sind sich einig, dass die stadtenergie kein Nischenanbieter sein wird: „Mit der digitalen und kundenzentrierten Ausrichtung sowie der nachhaltigen und attraktiven Produktwelt sehen wir für uns ein großes Potenzial auf dem Markt – insbesondere da wir den Kunden durch einen sehr einfachen und schnellen Weg zu ihrer nachhaltigen Energielieferung bieten. Keine Frage also, dass wir auch ambitionierte Wachstumsziele mit dem Unternehmen verfolgen.“

 

Das Kernteam der stadtenergie besteht zum Start aus sieben neuen Mitarbeiter*innen mit Expertise aus unterschiedlichsten Branchen, die von DEW21-Kolleg*innen unterstützt werden. Das Team hat weitestgehend freie Hand, um neue Services und Produkte auf der Roadmap zu entwickeln und zu vermarkten. Räumlich agiert die stadtenergie ebenfalls getrennt von ihrem Mutterkonzern, hat aber ihre Büroräume in unmittelbarer Nähe der DEW21-Hauptverwaltung an der Kleppingstraße.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Jana-Larissa Marx

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel.: 0231.544-3203

Fax.: 0231.544-2316

DEW21 Hauptverwaltung

Günter-Samtlebe-Platz 1

44135 Dortmund