Strom tanken am Rathaus: neue DEW21-E-Ladesäule wurde jetzt der Öffentlichkeit übergeben

Strom tanken am Rathaus: Iris Wasser (DEW21), Heike Heim (Vorsitzende der Geschäftsführung der DEW21), Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster, Dominik Gertenbach (DEW21), Sonja Fielenbach (Beauftragte für die Lokale Agenda in Herdecke) und Sven Baumgarte (DEW) bei der Übergabe der E-Ladesäule am Rathaus (v.l.).

Strom tanken am Rathaus: Iris Wasser (DEW21), Heike Heim (Vorsitzende der Geschäftsführung der DEW21), Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster, Dominik Gertenbach (DEW21), Sonja Fielenbach (Beauftragte für die Lokale Agenda in Herdecke) und Sven Baumgarte (DEW) bei der Übergabe der E-Ladesäule am Rathaus (v.l.).

Wer ein E-Auto besitzt, kann nun am Rathaus Strom tanken. Am vergangenen Dienstag, den 14. August 2018 wurde die neue E-Ladesäule von Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster und Heike Heim, Vorsitzende der Geschäftsführung der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21), offiziell der Öffentlichkeit übergeben.

 

Der Ausbau und die Förderung der Elektromobilität sind stark abhängig vom Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge. „Die Stadtverwaltung ist daher seit einiger Zeit in Gesprächen mit regional agierenden Energieversorgern, um den Ausbau der Ladeinfrastruktur weiter voranzutreiben“, weiß Bürgermeistern Dr. Katja Strauss-Köster und freut sich, dass als erstes Resultat dieser Gespräche jetzt in Kooperation mit den Technischen Betrieben Herdecke und der DEW21 eine öffentliche Ladesäule am Herdecker Rathaus aufgestellt werden konnte. Betrieben wird die Ladesäule von der DEW21.

 

„Elektromobilität nimmt für Klimaschutz und CO2-Senkung eine zentrale Rolle ein“, betont Heike Heim. „Als Wasserversorger und Energieunternehmen vor Ort übernehmen wir dafür besondere Verantwortung. Gemeinsam mit der Stadt Herdecke möchten wir den Ausbau des umweltfreundlichen Antriebs vorantreiben. Die neue E-Tankstelle im Zentrum bietet dafür eine wichtige Grundlage.“

 

Die Stadt Herdecke selbst nutzt seit etwa drei Jahren zwei Elektroautos für Dienstfahrten und für Kurzstrecken auf dem Stadtgebiet kann eines der beiden E-Bikes genutzt werden, welche von der DEW21 gesponsert werden. Zur Ladung der städtischen PKW gibt es einen separaten nicht-öffentlichen Ladepunkt direkt neben der neuen Ladesäule.

 

„Es ist schön, dass sowohl Bürgerinnen und Bürger, als auch Besucherinnen und Besucher der Stadt nun an zentraler Stelle die Möglichkeit haben, ihr E-Auto aufzuladen und währenddessen Anliegen im Rathaus erledigen oder in der Stadt bummeln gehen können“, freut sich Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster und bedankt sich bei den Technischen Betrieben und der DEW21 für die Installation und Inbetriebnahme der Ladesäule.

 

An der neuen E-Ladesäule können zwei PKW gleichzeitig geladen werden (max. 22 kW). Während des Ladevorgangs dürfen die Halterinnen und Halter der E-Autos auf diesem Parkplatz kostenfrei parken. „Wir möchten damit sicherstellen, dass die Säule von möglichst vielen E-Auto-Besitzerinnen und -Besitzern genutzt werden kann, aber dennoch nicht von einem Fahrzeug tagelang ohne zu Laden belegt wird“, betont Sonja Fielenbach, Beauftragte für die Lokale Agenda im Herdecker Rathaus.

 

Der Preis berechnet sich nach den individuellen Konditionen des Ladekartenanbieters. E-Autofahrerinnen und -Autofahrer, die direkt bezahlen (Direct Payment), können ihr Auto für rund 4,70 Euro volltanken. DEW21-Energie-Kundinnen und –Kunden tanken eine Stunde lang kostenfrei.

Mit der neuen Ladesäule gibt es im Herdecker Stadtgebiet nun insgesamt drei jederzeit öffentlich zugängliche Ladestationen: Neben dem neuen Angebot am Rathaus steht eine Ladestation am Bahnhof und eine weitere Ladesäule auf dem Mitarbeiterparkplatz des Koepchenwerkes zur Verfügung. Beim Nissan-Autohaus Möller im Gewerbegebiet Gahlenfeld können Kundinnen und Kunden (kostenlos) sowie externe Besucherinnen und Besucher (kostenpflichtig) ihre Fahrzeuge während der Ladenöffnungszeiten aufladen.

 

„Mögliche Standorte für weitere Ladesäulen werden derzeit geprüft“, verrät Sonja Fielenbach. Eine Übersicht aller Ladestationen für E-Autos und auch E-Bikes finden Interessierte auf der städtischen Homepage unter www.herdecke.de und in der Herdecke-App HERDECKERleben.

Ihre Ansprechpartnerin

Gabi Dobovisek

Pressesprecherin

Tel.: 0231.544-3271

Fax.: 0231.544-2316

DEW21 Hauptverwaltung

Günter-Samtlebe-Platz 1

44135 Dortmund