Das einzige Einsteigerprogramm mit Mehrblick.

 

Einfach einsteigen, gleich mitgestalten, viel dabei lernen, übernommen werden und beste Aussichten für die berufliche Zukunft haben. So gut wie alle, die hier ein Traineeprogramm gemacht haben, sind heute noch bei uns als einem der größten Energieträger der Region. Tolle Aussicht auf Dortmund gibt´s außerdem. Unser Standort ist in Mitte. Nur das Meer fehlt. Egal, wir machen Wasser, Wärme, Strom, Gas und gute Luft.

24 Monate nonstop Energie starten jetzt.

 

Unser Traineeprogramm gibt Ihnen ordentlich Energie für die Karriere. Es dauert regulär 2 Jahre. Nur gucken finden wir langweilig. Sie sind gleich eingebunden, in das Team und die operativen Arbeitsabläufe. Trainees starten in einem Kerneinsatzbereich. Danach arbeiten Sie in drei bis sechs weiteren Fachbereichen, je nachdem, wo Sie Ihre Interessen, Stärken und Schnittstellen zu anderen Fachbereichen haben.

 

Uns ist wichtig, dass Sie länger in den Fachbereichen drin sind. So können Sie sich gleich richtig in die DEW21 einbringen. Übernehmen Sie eigene Aufgaben und arbeiten Sie selbstständig an Projekten mit!

Lernen Sie Leute kennen, die Leute kennen.

 

Die noch mehr Leute kennen. Ihr Netzwerk wächst fast von selbst während Ihres Traineeprogramms. Treffen Sie neue Kollegen in den Fachbereichen und Teams oder bei gemeinsamen Unternehmungen, zum Beispiel Escape Rooms, Minigolfen, Cart fahren.

 

Generell steht bei uns niemand allein da. Ehemalige Trainees übernehmen Patenschaften für die Neuen, Sie haben Mentoren und natürlich auch Ihren Ansprechpartner in unserer HR-Abteilung.

Ihre wichtigsten Vorteile als Trainee

Speziell entwickelte Seminarreihe

Hohe Übernahmequote

Flexible Arbeitszeiten

Unternehmensübergreifende Themenrunden

Alle Benefits anzeigen

39-Stunden-Woche

Fachliche Betreuer

Persönlicher Betreuer aus dem HR-Bereich

Trainee-Pate aus dem vorigen Jahrgang

Regelmäßige Feedbackgespräche

Fachliche und informelle Traineerunden

Tarifvertrag

Kantine

Weniger Benefits anzeigen

„Hallo Einsteiger, wir erzählen euch, wo hier die Trainees wirklich hinkommen.“

Ohne ihn und seinem Team würde Dortmund höchstens vom BVB elektrisiert:

 

Markus Röttger,
Leiter Betrieb und Instandhaltung Stromnetze,
erzählt frei raus.

Ohne sie und ihr Team hätte die DEW21 kein Gesicht:

 

Viola Hegebüscher,
Leiterin Vertrieb Gewerbekunden,
erzählt frei raus.

Fördernd, fair, ausgezeichnet!

 

Sieht aus, als wäre unser Traineeprogramm gar kein so schlechter Einstieg: Zum vierten Mal in Folge hat es vom Marktforschungsinstitut trendence die Auszeichnung „karrierefördernd und fair“ bekommen. Doch probieren Sie es am besten einfach selbst aus!

Sie haben das Zeug zum DEW21-Trainee:

 

  • Insbesondere ein Hochschulstudium in Elektrotechnik, Energietechnik,
  • Wirtschaftsingenieurwesen, Versorgungstechnik oder Wirtschaftsinformatik bzw. IT- Management
  • Dazu bringen Sie schon erste Praxiserfahrungen mit, z. B. durch einschlägige Praktika
  • Ein analytisches, konzeptionelles Denken sowie ein lösungsorientiertes Handeln sind für Sie ganz normal
  • Hohe Leistungsorientierung und ordentlich Biss haben Sie reichlich
  • Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative, Kommunikationsstärke und Teamgeist ebenfalls. Flexibilität haben Sie eine Menge, besonders wenn es um neue Aufgaben geht
  • Dann bringen Sie noch Mut beim Sprung ins kalte Wasser mit, genug Energie, um dicke Bretter zu bohren, und viele Ideen, um verstaubten Denkweisen neuen Lack zu geben

Bewerben Sie sich jetzt bei uns und Dortmund hat Sie voll im Blick.

 

Und so funktioniert‘s: Wir schauen uns Ihre Bewerbung – mit Lebenslauf, Praktikumszeugnissen bzw. Ihrem Xing- oder LinkedIn-Profil nach Eingang genau an und gucken, ob wir zusammenpassen. Dann laden wir Sie zu einem ersten Kennenlernen ein, bei dem auch Sie sich von uns überzeugen können. Dortmund und die DEW21 freuen sich auf Ihre Power.

Ihre Ansprechperson


Natalija Otte

Personalmanagement und Organisation

 

Telefon: 0231 544-1533
E-Mail: Natalija.Otte@dew21.de

 

* Für den leichteren Lesefluss haben wir die männliche Form gewählt und sprechen damit selbstverständlich Personen jeglichen Geschlechts an.